Ein Plädoyer gegen die Massentierhaltung

Ich wurde Tierarzt aus Liebe zu den Tieren. Deshalb will ich die Zuständie in der heutigen Massentierhaltung nicht unkommentiert lassen. Es ist jedermans individuelle Entscheidung, ob er Fleisch oder andere Tierprodukte konsumiert, allerdings denke ich, dass man die Augen vor den derzeitigen Zuständen in der Massentierhaltung und den damit verbundenen Folgen für die Umwelt und das Klima (Dschungelrodungen, Monokulturen etc.) nicht verschließen sollte. Als Konsument hat man durch seine Kaufentscheidung einen großen Einfluss darauf wie Tiere gehalten werden. Nur wenn die Produkte aus diesen Haltungsformen nicht mehr gekauft werden, wird sich an den Zuständen etwas ändern! Machen Sie sich bitte selbst ein Bild und unterstützen Sie artgerechte Haltung bei Ihrem nächsten Einkauf.
 

Schinken

Schinken

Hähnchen

Hänchen

Pute

Pute

Frühstücksei

Eier
 

Sehenswerte Filme zum Thema Tierleid in der Nahrungsmittel- und Unterhaltungsindustrie sowie zum Thema gesunde Ernährung

Ich möchte hier klar Stellung beziehen, dass es viele Landwirte gibt, denen das Wohl der Tiere am Herzen liegt. Diese gilt es zu unterstützen ! Das Problem ist die durch unsere Agrarpolitik geförderte konventionelle Nahrungsmittelindurstrie, die nur auf Gewinnmaximierung fokussiert. Artgerechte Tierhaltung, Umweltschutz, sowie Gesundheit der Konsumenten und der Tiere scheinen sekundär zu sein. Dieser Wahnisinn muss ein Ende haben.

Earthlings

Earthlings

Dominion

Dominion

Cowspiracy

Cowspiracy

What the health

What the health

Gabel statt Skalpell

index
 

Aktuelles rund ums Tier

In unserem Blog informieren wir Sie zu aktuellen medizinischen Themen und Neuigkeiten/Wissenswerten aus unserer Praxis.
Anrufen
Anfahrt